Sidney Walker_9182.jpg

Die Mezzosopranistin Sidney Walker wurde als "atemberaubende Künstlerin" beschrieben, die "Sicherheit als Künstlerin ausstrahlt". Kürzlich schaffte sie es erfolgreich bis ins Finale des Musica Riva Festivals sowie ins Halbfinale des L'Assoluta Virginia Zeani Grand Prix in Rumänien. Nach ihrem Abschluss an der University of Minnesota mit einem MM in Vocal Performance ist sie nach Berlin gezogen. Auf der Bühne hat sie viele der bedeutenden Rollen aus dem Standardrepertoire eindrucksvoll dargestellt, darunter Humperdincks Hansel, Strauss Komponist, Rossinis Isabella, and Mozarts Dorabella.

Neben dem klassischen Repertoire ist sie eine leidenschaftliche Sängerin und Unterstützerin kontemporärer Musik und arbeitet unter anderem mit Komponisten wie Robert Aldrige, Herschel Garfein und Laura Kaminsky zusammen. Die Hauptrolle der Hannah in der europäischen Premiere von Laura Kaminskys neuer Oper As One in Berlin mit International Opera Projects spielen zu dürfen, erfreute Sie höchst.

Zu den weiteren Rollen von Frau Walker gehören Carmen in La Tragédie de CarmenOrlofskyin Die Fledermaus, Hermiain A Midsummer Night’s Dream,Foxin The Cunning Little Vixenund der Mezzosopransolist für die erste Inszenierung von Robert Aldridges dramatischem Oratorium Parableswelches sie an der Universität von Minnesota aufgeführt hat. Ebenfalls ist sie beim Duluth Festival Opera und der Utah Festival Opera in Rollen wie DidoDido und Aeneas und RosinaIl Barbiere di Siviglia aufgetreten.

Bevor sie ihre Leidenschaft für die Oper entdeckte, studierte sie am Bates College in Lewiston, Maine Politikwissenschaften, wo sie sich auf die Politik indigener Gruppen der pazifischen Inseln spezialisierte. Ihre vielfältige Welterfahrung nutzt sie, um jeder Rolle eine neue Perspektive zu geben.